1. Dezember 2012

 

Regionalforum in den Beruflichen Schulen Eschwege

Funktionierende Netzwerke können die Nahversorgung auf dem Land am besten sichern

 

Unter dem Titel „NAH versorgt – GUT versorgt" fand jetzt das 11. Regionalforum zum Demografischen Wandel im Werra-Meißner-Kreis statt. Dabei wurde ein Fokus auf bestehende und zukünftige Möglichkeiten zur Kooperation verschiedener Akteure in Netzwerken vorgestellt und diskutiert.

 

Landrat Stefan Reuß betonte zu beginn der Veranstaltung die Notwendigkeit neuer Versorgungsstrukturen beispielsweise in der Medizin und Pflege, beim Nahverkehr und bei der Lebensmittelnahversorgung. Herbei müsse vor allem „auf die Bedürfnisse einer älter werdenden Gesellschaft Rücksicht genommen werden."

 

Der erste Vortrag nahm sich des Themas Hausärzteversorgung an. Unter dem Titel „Von der Uni zur eigenen Praxis" stellten Dr. Martin Ebel und Anja Csenar die Hausarztakademie Hersfeld–Rotenburg e. V. vor. Mit dieser Akademie versucht der Nachbarlandkreis junge Ärzte für die Übernahme von Landarztpraxen zu gewinnen in dem sie die jungen Mediziner bei allen Fragestellungen rund um die Unterhaltung einer Landarztpraxis unterstütz.

 

Welche Möglichkeiten und Chancen in der Kooperationen in der medizinischen und pflegerischen Versorgungen liegen erörterten Dr. Jan Purr (Ärztebündnis Werra-Meißner e.V.) und Cornelia Sandrock (Verein häusliche Krankenpflege Wehretal) in einer Gesprächsrunde. Dabei wurde deutlich, dass durch die Zusammenarbeit nicht nur die Versorgung der Patienten verbessert werden kann, sondern auch die Arbeitsbelastung der Landärzte verringert wird.

 

Das Thema neue Mobilitätsformen wurde von Horst Pipper (Nahverkehr Werra-Meißner), Gertrud Siekmann (Ortsvorsteherin Hübenthal) und Bürgermeister Thomas Mäurer (Weißenborn) anhand der Projekte Mobilfalt, Dorfauto Hübenthal und Bürgermobil Ringgau/Weißenborn erörtert.

 

Dabei wurde deutlich, dass die Einbindung des privaten PKW-Verkehrs in Mobilitätskonzepte wie auch die Schaffung ehrenamtlicher Bürgerbusangebote erfolgreiche und zugleich kosten- und umweltverträgliche Formen der Mobilitätssicherung sein können.

 

Pfarrer Dr. Ralf Kötter stellte die „Initiative Eder- und Elsofftal mit Zukunft" vor. Die Initiative hat in den im Eder- und Elsofftal gelegenen Ortsteilen der Stadt Bad Berleburg im Landkreis Siegen durch die Schaffung eines Netzwerkes aus Kirchgemeinden und politischer Gemeinde ein Netzwerk geschaffen und gemeinsam Projekte entwickelt, um die Veränderungsprozese die der Demografische Wandel mit sich bringt positiv zu gestalten und die Lebensqualität auf dem Lande zu erhalten.

 

Hierzu wurden spezielle Angebote für alle Alterstufen entwickelt und darauf geachtet das Angebote der politischen Gemeinde und der Kirchgemeinden aufeinander abgestimmt sind bzw. Kooperationsangebote geschaffen. Dies führt beispielsweise auch zu einer Umnutzung einer kommunalen Schule in eine Senioreneinrichtung.

 

Zum Thema Lebensmittelnahversorgung erläuterten Martin Stange (Landbäckerei Stange) und Matthäus Mihm (Verein Aufwind) Möglichkeiten der Versorgung mit mobilen Verkaufswagen und Dorfläden. Hier sei es vor allem Wichtig auf Kundewünsche einzugehen und eine hohe Verlässlichkeit des Angebotes zu sichern.

 

Eine abschließende Gesprächsrunde ging der Frage nach, was zukünftig zum Gelingen einer funktionierenden Nahversorgung allgemein nötig ist. In der Diskussion an der Bürgermeister Klaus Fissmann (Ringgau), Anne-Marie Truniger (Verein für Regionalentwicklung), Siegfried Rauer  (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Werra-Meißner) und Myriam Lamotte-Heibrock (Fachdienst Sozialplanung des Werra-Meißner-Kreises) teilnahmen würde auch mit Blick auf das Gehörte und die eigenen Erfahrungen, die Wichtigkeit von funktionierenden und sich gegenseitig stützenden Netzwerken betont.

 

Dass es gilt diese weiter zu entwickeln, betonte dann auch Landrat Stefan Reuß in seinen Schlussworten.

 

Werra-Meißner-Kreis



 

Berufliche Schulen Eschwege
Südring 35
37269 Eschwege

 

Telefon

05651 2294-0

Fax

05651 2294-49

E-Mail

info@bs-eschwege.de

 

Unsere Sekretariatszeiten

Mo-Fr 7:30 - 15:00

 

QuickLinks

Aktuelles

16. Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN

mehr...

 

Stundenpläne online verfügbar

Aller Klassen- und Kurspläne stehen ab sofort wieder zur Verfügung

mehr...

 

BG Gesundheit lernt Psychiatrie kennen

Gesundheit hängt nicht nur von der körperlichen Verfassung ab, die psychische Stabilität spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

mehr...

 

Unsrer neue Schulordnung ist jetzt online verfügbar

mehr...

 

Fachlehrer (m/w) Metalltechnik gesucht!

Weitere Informationen unter Aktuelles

 

Eltern- und Ausbildersprechtag

Termin:

Donnerstag, 15. Februar 2018

von 15 - 18 Uhr.

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben, welches Sie demnächst erhalten werden. Sie findes es auch in unserem Downloadbereich.

 

AktionsTag

Erleben Sie unsere Schule "hautnah"!

Freitag, 9. Februar

mehr...

 

Unsere Schulleitung ist wieder komplett!

Ekkehard Götting endgültig zum Schulleiter und Andreas Althen zum stellvertretender Schulleiter ernannt

 

 

Ältere Meldungen finden Sie in unserem

Nachrichtenarchiv...

 

Besucher seit

Dezember 2010.