22. Juni 2011

 

Fachhochschulreife 2011

Erfolgreiche Fachoberschüler zur Schatzsuche entlassen


148 Fachoberschüler aus den Schwerpunkten Wirtschaft, Technik und Sozialwesen haben erfolgreich ihre Prüfung abgelegt. Sie wurden von Schulleiter Manfred Zindel und den Klassenlehren zusammen mit der Zeugnisübergabe in einem feierlichen Festakt verabschiedet. Dabei wies er darauf hin, dass eine höhere Schulbildung heute wichtiger denn je sei. Mit ihr verbinde sich die Chance, keinesfalls aber eine Garantie auf die Verwirklichung der Lebensträume in einer guten beruflichen Zukunft.

 

Positive Lebenseinstellung

Er riefe die Absolventen dazu auf, die Herausforderungen der Zukunft anzunehmen. Dabei sei eine positive Grundeinstellung wichtig. Es gäbe Gründe genug, stolz zu sein auf das, was unserer Gesellschaft ausmacht und denjenigen eine Absage zu erteilen, die nicht müde würden, immer wieder negative Nachrichten sowie pessimistische Aussichten in den Mittelpunkt des Weltgeschehens zu rücken und mit schöner Regelmäßigkeit Weltuntergangstheorien zu verbreiten.

 

Dafür gäbe es überhaupt keinen Grund, so Zindel weiter, und rief dazu auf mit Überzeugung für die Sicherung und den Ausbau des Wohlstandes einzutreten.

 

Gesellschaftlicher Kredit

Das gesamte gesellschaftliche Geschehen sei aber eine ständige Frage des Gebens und Nehmens. Dabei verglich er das, was die Absolventen als Schüler an Leistungen der Eltern und des Staates entgegengenommen hätten, mit einem Kredit, der auch „irgendwann in irgendeiner Form als solidarische Gegenleistung" zurückgezahlt erden müsse. Dies sei auch ein Teil des Generationenvertrages.

 

Solidarität sei ein zu wertvoller Begriff als daraus nur Forderungen abzuleiten, ohne einen Beitrag zu leisten, damit das System auch in kommenden Generationen noch funktioniere.

 

Bildung allein macht nicht satt

Dass Bildung eine wichtige Grundlage für die Bewältigung der Herausforderungen des Lebens sei, bedürfe keiner Begründung führte Zindel fort. Ebenso unstrittig sei aber auch die Vergänglichkeit des einmal erworbenen Wissens. Schule sei nicht das Leben an sich, sondern nur ein Teil davon. Von Bildung allein könne man weder satt werden noch könne man davon leben. Ausgeben könne man nur das, was man selbst mit seiner Hände Arbeit oder mit seinem Kopf in einer Form erwirtschaftet habe, dass andere bereit seien, für diese Leistung etwas zu bezahlen.

 

Schatzsucher werden

Mit einem Blick auf den Rollenwechsel, der mit dem Ende der Schulzeit unwiderruflich verbunden sei. verwies der Schulleiter darauf, dass die alten Tugenden wie Verlässlichkeit, Fleiß, Loyalität, Kreativität, Flexibilität und Selbstständigkeit über den Weg des Erfolges entscheiden würden. Er rief die Schüler auf, mit ihrer Fachhochschulreife zu Schatzsuchern zu werden und „neue Brunnen" zu bohren, um dafür zu sorgen, dass das, was die Generationen der Eltern aufgebaut hätte, bewahrt und erhalten bleibt.

 

Bestenehrung

15 der 148 Absolventen können stolz darauf sein, in der Endnote eine „1 vor dem Komma" zu haben. Davon wurden wiederum die Besten der Besten mit einem Büchergutschein geehrt:

 

Jahrgangsbester Michael Führer (1,2) gefolgt von Yvonne Schäfer (1,3), Markus Weiland (1,3), Antonia Linhose (1,5), Lisa Eisenberg (1,5), Simon Hildebrandt (1,5), Carolin Hoßbach (1,6), Natalie Schaub (1,6), Lena Schirmer (1,6) Malte Schindewolf (1,6), Christopher Gimbel (1,7).

 

Diesen folgten dicht auf den Fersen: Daniel Borkenhagen (1,8),Rafal Zurawik (1,8), Melissa Blumenstein (1,8) und Sando Pelz (1,9)

 

 

Nachfolgend finden Sie alle Absolventen der einzelnen Schwerpunkte:



Schwerpunkt Sozialwesen

 

Bad Sooden-Allendorf

Steiner, Christina

 

 

Eschwege

Arnold, Isabell

 

Arnold, Sascha

 

Banas, Magdalena

 

Bolz, Florian

 

Chocholacz, Jana

 

Chomphoo, Petida

 

Göbel, Joy

 

Hüther, Nadine

 

Ischen, Laura

 

Langer, Marion

 

Lutz, Manuela

 

Mendel, Sarah

 

Neubauer, Natalie

 

Ratz, Anna-Maria

 

Schirmer, Lena

 

Thanh, Tu To

 

 

Herleshausen

Lang, Anna-Lena

 

Vanek, Michele

 

 

Hessisch-Lichtenau

Blumenstein, Melissa-Christine

 

 

Meinhard

Hoßbach, Carolin

 

Ludanek, Sarah

 

Mecinaj, Erdina

 

Schäfer, David

 

Sukiennik, Karin

 

Wollenhaupt, Hannah

 

 

Meißner

Becker, Julia

 

Görs, Nathalie

 

Hesse, Maria

 

Niebeling, Anna

 

Schaub, Natalie

 

 

Nentershausen

Krieger, Anna-Lena

 

 

Ringgau

Kropp, Wiebke

 

 

Sontra

Schäfer, Alexandra

 

 

Waldkappel

Hoßbach, Denise

 

Hutter, Ann-Kathrin

 

Kaya, Gülhanim

 

Krause, Nadja

 

Szuromi, Lucia

 

Zindel, Sarah

 

 

Wehretal

Eschstruth, Anna

 

Martin, Sarah

 

Thiel, Sabrina

 

Vaupel, Anna-Lena

 

Klass, Regina

 

 



Schwerpunkt Wirtschaft

 

Bad Sooden-Allendorf

Fojcik, Kevin

 

Martin, Elena

 

Soßdorf, Carola

 

Ufelmann, Alexander

 

 

Berkatal

Hinske, Martin

 

Hildebrandt, Simon

 

Schindewolf, Malte

 

 

Eschwege

Barthel, Nadine

 

Dai, Jin

 

Filla, Jannik

 

Franze, Jaqueline

 

Friebe, Ute

 

Haddad, Marie-Lou

 

Klebe, Malte Niklas

 

Neuenfeld, Michael

 

Pecher, Philipp

 

Pelz, Sandro

 

Prenzel, Philipp

 

Proffen, Marco

 

Rüppel, Rene

 

Wenzel, Andre

 

Wittich, Samira Sabrina

 

 

Herleshausen

Eisenberg, Lisa

 

Helmerich, Nils

 

Knierim, Philipp

 

Langheld, Tobias

 

Meister, Marcel

 

 

Meinhard

Bode, Lisa

 

Heller, Marie-Christin

 

Jung, Philipp

 

Ständer, Marius

 

Volkmar, Johanna

 

Wirkner, Annkathrin

 

Zischka, Frederick

 

 

Meißner

Bodensieck, Laurenz

 

Felsburg, Lukas

 

Füllgrabe, Svenja

 

Göttfert, Marcel

 

Iwan, Philipp

 

Kuntke, Benedikt

 

Röhr, Marcel

 

Stolz, Frederick

 

 

Nentrrshausen

Neff, Ornella

 

 

Ringgau

Eisenträger, Lisa

 

Führer, Michael

 

Linhose, Antonia

 

Lohmüller, Alexander

 

Münkel, Julia

 

Saur, Larissa

 

 

Sontra

Burghardt, Nadine

 

Handreka, Daisy

 

Moussot, Marina

 

Ruttert, Kevin

 

 

Waldkappel

Eyrich, Julia

 

Söhngen, Timo

 

 

Wanfried

Arndt, Robert

 

Bley, Florian

 

Bout, Leonie

 

Eisenhuth, Jonas

 

Langelotz, Michael

 

Löffler, Wilhelm

 

Roscher, Robin

 

Schäfer, Lena

 

Schmidt, Vanessa

 

Siegel, Mathias

 

Zindler, Dominik

 

 

Wehretal

Drogon, Gerhard

 

Herwig, Yannick

 

Schäfer, Yvonne

 

Abhau, Christin

 

Buschbaum, Lukas

 

Hesse, Mike

 

Kiehlhorn, Sara-Christin

 

Liese, Maike

 

Rusch, Patrick

 

Schöneberg, Lukas

 

Schwerpunkt Technik

 

Berkatal

 

Schäfer, Kevin

 

 

Eschwege

Lorenz, André

 

Rogge, Anton

 

Zurawik, Rafal

 

Abhau, Hans Lucas

 

Rüppel, Lucas

 

Olschewsky, Steffen

 

 

Herleshausen

Krause, Daniel

 

 

Meinhard

Borkenhagen, Daniel

 

Herwig, Marcel

 

 

Meißner

Junghans, Daniel

 

Voßbeck, Sören

 

 

Pfaffschwende

Weiland, Markus

 

 

Ringgau

Eifler, Fabien

 

Sennhenn, Tobias

 

Schirrmacher, Yves

 

 

Schwobfeld

Gimbel, Christopher

 

 

Sontra

Kreiter, Christian

 

 

Wanfried

Langebach, Sebastian

 

 

Wehretal

Saul, Joachim

 

Tümmel, Daniel

 

Baumert, Julian

 

Fischer, David

 

Geilfus, Adrian

 

 

Weißenborn

Noll, Alexander

 

 

Berufliche Schulen Eschwege
Südring 35
37269 Eschwege

 

Telefon

05651 2294-0

Fax

05651 2294-49

E-Mail

info@bs-eschwege.de

 

Unsere Sekretariatszeiten

Mo-Fr 7:30 - 15:00

 

QuickLinks

Aktuelles

BG Gesundheit lernt Psychiatrie kennen

Gesundheit hängt nicht nur von der körperlichen Verfassung ab, die psychische Stabilität spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

mehr...

 

Unsrer neue Schulordnung ist jetzt online verfügbar

mehr...

 

Fachlehrer (m/w) Metalltechnik gesucht!

Weitere Informationen unter Aktuelles

 

Eltern- und Ausbildersprechtag

Termin:

Donnerstag, 15. Februar 2018

von 15 - 18 Uhr.

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben, welches Sie demnächst erhalten werden. Sie findes es auch in unserem Downloadbereich.

 

AktionsTag

Erleben Sie unsere Schule "hautnah"!

Freitag, 9. Februar

mehr...

 

Stundenpläne online verfügbar

Aller Klassen- und Kurspläne stehen ab sofort wieder zur Verfügung

mehr...

 

Unsere Schulleitung ist wieder komplett!

Ekkehard Götting endgültig zum Schulleiter und Andreas Althen zum stellvertretender Schulleiter ernannt

 

 

Ältere Meldungen finden Sie in unserem

Nachrichtenarchiv...

 

Besucher seit

Dezember 2010.