5. April 2012

 

Ausbildung spannend

Marcel Schmidt siegt im Fleischerleistungswettbewerb


Wettbewerb motiviert und macht Ausbildung spannender. Unter diesem Motto könnte man den Leistungswettbewerb für Fleischerauszubildende stellen, den die Fleischerinnung Werra-Meißner und die Beruflichen Schulen Eschwege zum elften Mal ausgerichtet haben.

 

Die Auszubildenden im zweiten und dritten Ausbildungsjahr gingen an den Start um ihr Können in Theorie und Praxis der Fleischerberufes unter Beweis zu stellen. Als klarer Sieger ging Marcel Schmidt hervor, der in der Fleischerei Mühlhausen in Meißner-Abterode ausgebildet wird. Alle Auszubildenden zeigten ein hervorragendes Leistungsbild und so konnte sich Marcel Schmidt über den Wanderpokal freuen, den er aus den Händen von Obermeister Werner Hass und Studiendirektor Ekkehard Götting in Empfang nehmen konnte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Nico Morth (Fleischerei Fleckenstein-Haas, Laudenabch) und Philip Casselmann (Fleischerei Dreßler, Großalmerode).

 

Im dem Wettbewerb, der als Vorbereitung für die Abschlussprüfung dient, mussten die Auszubildenden im ersten Teil Fachfragen zu Fachkunde und Fachrechnen beantworten. Im zweiten praktischen Teil lag der Schwerpunkt auf der fachgerechten Zerlegung einer Rinderkeule und wurde ergänzt durch die Herstellung eines Rollbratens sowie die Anfertigung von dekorativen Fleischspießen. Fleischermeister Frank Mangold zeigte sich als Prüfer erfreut über das handwerkliche Können und die Kreativität der Teilnehmer. Mit Blick auf die bevorstehende Abschlussprüfung konnten die Auszubildenden noch wichtige Tipps von den Prüfern erhalten.

 

Obermeister Hass dankte im Namen der Innung allen Ausbildungsbetrieben für ihren Einsatz und bedachte die Teilnehmer mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk. Gerade in der heutigen Zeit sei das Engagement aller an der Ausbildung Beteiligten wichtig und lobenswert, denn nur so könne man den Jugendlichen in unserer Region eine Chance für die Zukunft bieten. Die Zusammenarbeit zwischen Fleischerinnung und den Beruflichen Schulen in Eschwege sei hier ein gutes Beispiel der Nachwuchsförderung.

 



 

Berufliche Schulen Eschwege
Südring 35
37269 Eschwege


Telefon

05651 2294-0

Fax

05651 2294-49

 

Unsere Sekretariatszeiten

Mo-Fr 7:30 - 15:00

 

Nutzen Sie unser

Kontaktformular.

Suche

Suchen Sie etwas Bestimmtes?

Zur Volltextsuche

geht es hier...

QuickLinks

Aktuelles

Fachoberschüler als Unternehmensgründer für eine Woche

WIWAG-Planspielwoche an der Beruflichen Schule Eschwege

mehr...

 

Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN 15

am Samstag, 2. September 2017

mehr...

 

FOS-Sozialwesen unterstützt Boccia-Turnier

mehr...

 

Einschulung und Berufsschultage

sind ab sofort online verfügbar!

mehr...

 

FOS Fachabitur 2017

112 Absolventinnen und Absolventen mit perfektem Startkapital für die berufliche Zukunft.

mehr...

 

BG Abitur 2017

Schulleiter Ekkehard Götting verabschiedet 67 Abiturientinnen und Abiturienten.

mehr...

 

BG in Dresden

Zu Besuch im Militärhistorischen Museums in Dresden.

mehr...

 

BG Gesundheit besucht B.Braun in Melsungen

Zu Gast beim führenden Hersteller von Medizintechnik- und Pharma-Produkten und Dienstleistungen weltweit.

mehr...

 

Zeitgeschichte hautnah

Kurt Pappenheim berichtete von seinen Erfahrungen aus der Nazizeit.

mehr...

 

BG Gesundheit

Klinikum Werra-Meißner und Berufliches Gymnasium Gesundheit auf Tuchfühlung.

mehr...

 

 

Nachrichtenarchiv

 

Besucher seit

Dezember 2010.