Berufliche Schulen Eschwege
Berufliche Schulen Eschwege

10. Dezember 2011

 

PENSIONÄRSTREFFEN mit Austausch von Erinnerungen


Wie geht es der Schule, was hat sich verändert, wer ist noch da und wer ist neu? Diese und viele andere Fragen beherrschen das jährliche Pensionärstreffen der ehemaligen Kolleginnen und Kollegen der Beruflichen Schule. Dies war auch am 8. Dezember nicht anders.

 

In dem schön eingerichteten Lehrrestaurant trafen sich rund 30 Pensionäre, um bei Kaffee und Kuchen einen gemütlichen Nachmittag zu verbringen und das Eine oder Andere aus der Vergangenheit noch einmal am geistigen Auge vorbeiziehen zu lassen.

Eingeladen hatte dazu gemäß einer alten Tradition der Schulpersonalrat, in dessen Namen Frau Groeber die Pensionäre auch begrüßte.

 

Mit 89 Jahren war Frau Marga Kaufmann die älteste unter ihnen. Mit einer Anreise aus seiner neuen Heimatstadt Berlin hatte der ehemalige Kollege Dieter Brockmann einen neuen Streckenrekord bezüglich der Anfahrt aufgestellt.

 

Aus der ehemaligen Führungsriege ließen es sich Dieter Killermann als ehemaliger stellvertretender Schulleiter und Horst Haberland als ehemaliger Leiter der kaufmännischen Abteilung nicht nehmen, dabei zu sein.

 

Wie immer ging es in der geselligen Runde nicht nur um das, was früher war, sondern die Verbundenheit mit der Schule zeigte sich auch darin, dass man wissbegierig das aufnahm, was die Schulleitung über die gegenwärtige Situation und vor allem die Zukunftsperspektiven zu berichten hatte.

 

Dieser Blick fiel realistisch und abwartend aus, weil es viele Einflussfaktoren gibt, die von der Schule, aus nicht zu verändern sind. An oberster Stelle steht dabei der demografische Wandel, der sich im Werra-Meißner-Kreis ganz konkret in Form rückläufiger Einwohnerzahlen und geringer Geburtenraten bemerkbar macht.

Von deren Auswirkungen bleibt auch die Berufliche Schule nicht verschont.

 

Entscheidend ist aber, dass man aufbauend auf dem, was die Pensionäre früher an Arbeit geleistet haben, den Blick weiter nach vorne richtet und die Chancen nutzen will und nutzen wird, die sich mit dem neuen Konzept der höheren Selbstständigkeit bieten.

Dass die Berufliche Schule Eschwege gut aufgestellt ist, nahmen die Pensionäre mit Applaus auf.

 

Manfred Zindel

 

 



 

Berufliche Schulen Eschwege
Südring 35
37269 Eschwege

Telefon

05651 2294-0

Fax

05651 2294-49

E-Mail

info@bs-eschwege.de

Unsere Sekretariatszeiten

Mo-Fr 7:30 - 15:00

 

QuickLinks

...schneller ans Ziel!

NEWS

Veranstaltungskalender

Stundenpläne 

Terminplan 

Warum BG-Technik?

Aktuelles

Neues Design

Unsere Webseite ist jetzt für mobile Geräte optimiert

 

Aktueller Terminplan

für das Schuljahr 2018/19 ist jetzt online verfügbar

mehr...

 

16. Berufs- und Bildungsmesse PERSPEKTIVEN

mehr...

 

Stundenpläne online verfügbar

Aller Klassen- und Kurspläne stehen ab sofort wieder zur Verfügung

mehr...

 

BG Gesundheit lernt Psychiatrie kennen

Gesundheit hängt nicht nur von der körperlichen Verfassung ab, die psychische Stabilität spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

mehr...

 

Unsrer neue Schulordnung ist jetzt online verfügbar

mehr...

 

Fachlehrer (m/w) Metalltechnik gesucht!

Weitere Informationen unter Aktuelles

 

Eltern- und Ausbildersprechtag

Termin:

Donnerstag, 15. Februar 2018

von 15 - 18 Uhr.

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben, welches Sie demnächst erhalten werden. Sie findes es auch in unserem Downloadbereich.

 

AktionsTag

Erleben Sie unsere Schule "hautnah"!

Freitag, 9. Februar

mehr...

 

Unsere Schulleitung ist wieder komplett!

Ekkehard Götting endgültig zum Schulleiter und Andreas Althen zum stellvertretender Schulleiter ernannt

 

 

Ältere Meldungen finden Sie in unserem

Nachrichtenarchiv...

 

Besucher seit

Dezember 2010.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2018 Berufliche Schulen Eschwege

Anrufen

E-Mail

Anfahrt