6. Dezember 2011

 

Schulwechsel leicht gemacht

oder

EIBE meets Pestalozzischule


Jeder hat schon einmal die Erfahrung gemacht: mulmig ist einem zumute, wenn man die Füße in eine neue Schule und eine neue Klasse setzt. Was erwartet mich, komme ich zurecht, wie sind die Lehrer, wie meine Mitschüler, packe ich die Lerninhalte?

 

Um diesen Ängsten zu begegnen, besuchten Schülerinnen und Schülern des EIBE-Projekts der Beruflichen Schulen in Eschwege die zukünftigen Abgänger der Pestalozzischule. EIBE (Eingliederung in die Berufs- und Arbeitswelt) ist ein vom Europäischen Sozialfond finanziertes Projekt mit dem Ziel, benachteiligte Jugendliche auf eine mögliche Ausbildung vorzubereiten.

 

Schon seit Wochen wurde das Treffen von den Klassenlehrern Markus Graue und Michael Schmidt, gemeinsam mit den Kollegen des fachpraktischen Unterrichts und den Schülern vorbereitet. In sechs Stunden wollten sie den „Nachfolgern" zeigen, wie in den Beruflichen Schulen gelernt und vor allem gearbeitet wird.

 

Im Mittelpunkt standen die Präsentationen der vielen praktischen EIBE-Projekte wie der Weihnachtskrippenbau im Seniorenheim Brückentor, das Schulbistro, der Bau einer Holzhütte für die Brüder-Grimm-Schule bzw. die IHK (Berufsberatung), der „Trimm-dich-Pfad" am Leuchtberg, die Vorbereitung des EIBE-Weihnachtsmarktes oder das zu Beginn des Schuljahres durchgeführte EIBE-Seminar im Nationalpark Hainich. Die EIBE-Schüler zeigten auch, dass diese Projekte Bestandteil des theoretischen Unterrichts in der Berufsschule sind. So werden in Mathematik Materialberechnungen oder Bistro-Abrechnungen durchgeführt, in Deutsch z.B. Arbeitsablaufbeschreibungen, rechtliche Vorgaben, Geschäftsbriefe oder Bewerbungen bearbeitet und geschrieben, im berufsbezogenen-theoretischen Unterricht technische Zeichnungen angefertigt oder Hygieneregeln aufgestellt uvm.

 

Nach sechs Stunden war es geschafft. Alle Beteiligten waren mit ihrem Ergebnis zufrieden. Wie viele Schüler sich letztlich für den Besuch des EIBE-Projekts entschließen wird sich zeigen. Obwohl in EIBE, zusätzlich zu einer beruflichen Grundqualifikation, der Hauptschulabschluss erworben werden kann, besteht seit kurzem die Möglichkeit für einen gleichartigen Abschluss auch in der Pestalozzischule zu bleiben. Eine sicher nicht einfache Entscheidung, die unbedingt geprüft werden sollte. Alle Kollegen, aber auch Schüler stehen für Fragen jederzeit zur Verfügung.

 

Kurz vor Ostern 2012 erwarten die Beruflichen Schulen einen" Gegenbesuch". Die Pestalozzischüler besuchen die Beruflichen Schulen und werden vor Ort einen Tag verbringen.

 



---------------------------------------------------------------------

Den 2. Teil von "EIBE meets Pestalozzischule" finden Sie hier...

---------------------------------------------------------------------



 

 

Berufliche Schulen Eschwege
Südring 35
37269 Eschwege

 

Telefon

05651 2294-0

Fax

05651 2294-49

E-Mail

info@bs-eschwege.de

 

Unsere Sekretariatszeiten

Mo-Fr 7:30 - 15:00

 

QuickLinks

Aktuelles

BG Gesundheit lernt Psychiatrie kennen

Gesundheit hängt nicht nur von der körperlichen Verfassung ab, die psychische Stabilität spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

mehr...

 

Unsrer neue Schulordnung ist jetzt online verfügbar

mehr...

 

Fachlehrer (m/w) Metalltechnik gesucht!

Weitere Informationen unter Aktuelles

 

Eltern- und Ausbildersprechtag

Termin:

Donnerstag, 15. Februar 2018

von 15 - 18 Uhr.

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben, welches Sie demnächst erhalten werden. Sie findes es auch in unserem Downloadbereich.

 

AktionsTag

Erleben Sie unsere Schule "hautnah"!

Freitag, 9. Februar

mehr...

 

Stundenpläne online verfügbar

Aller Klassen- und Kurspläne stehen ab sofort wieder zur Verfügung

mehr...

 

Unsere Schulleitung ist wieder komplett!

Ekkehard Götting endgültig zum Schulleiter und Andreas Althen zum stellvertretender Schulleiter ernannt

 

 

Ältere Meldungen finden Sie in unserem

Nachrichtenarchiv...

 

Besucher seit

Dezember 2010.