Schulleiter

Herr Götting

 

stellv. Schulleiter

Herr Althen

 

Abteilungsleiter

Herr Neugebauer

 

 

Unterrichtsstunden in der Einführungsphase (11)

D

Ma

WL

TW

GELE

ReWe

TK

GEBIO

Reli/Ethik*

D

Ma

WL

TW

GELE

ReWe

TK

GEBIO

2. FrSpr.**

D

Ma

WL

TW

GELE

Ch/Bio/Ph

(2 aus 3)

2. FrSpr.**

D

Ma

WL

TW

GELE

Ch/Bio/Ph

(2 aus 3)

2. FrSpr.**

 

 

 

 

 

Eng

Ge

WL

Recht TE

GELE

Ch/Bio/Ph

(2 aus 3)

2. FrSpr.**

Eng

Ge

DV

TE

GEÖK

Ch/Bio/Ph

(2 aus 3)

3. NaWi***

3. FrSpr.*

Eng

PoWi

DV

TE

GEÖK

Sport

3. NaWi***

3. FrSpr.*

Eng

PoWi

DV

TE

GEÖK (Block)

Sport

3. FrSpr.*

*     Religion/Ethik 1-stündig (Kurse epochal 2-std.)

**   2. Fremdsprache verpflichtend/freiwillig belegt

      (Lat.7 / Franz.7 jeweils 3-std. // Span. 11 4-std. [3+5])

*** 3. Naturwissenschaft freiwillig belegt

      (in der Qualifikationsphase wird eine NaWi fortgesetzt)

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Bewertungen in der gymnasialen Oberstufe (Notenpunkte)

 

15 14 13

sehr gut

 

12 11 10

gut

 

09 08 07

befriedigend

 

06 05

ausreichend

 

==============

 

04

schwach ausreichend

 

03 02 01

mangelhaft

 

00

ungenügend

„nicht belegt"

 

 ----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Gliederung 

  • Einführungsphase E1 und E2 (Jahrgangsstufe 11)

=>>> Zulassung zur Qualifikationsphase <<<=

(Versetzung)

  • Qualifikationsphase Q1, Q2, Q3 und Q4

(Jahrgangsstufen 12 und 13)

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zulassung zur Qualifikationsphase (Auszug der OAVO §17)

*

in jedem verbindlichen Fach mindestens 05 Punkte

*****

jeweils 1 Ausgleichfach mit mindestens 10 Punkten

oder

2 Ausgleichfächer mit jeweils mindestens 07 Punkten

jedoch

>>> nur maximal zwei Fächer ausgleichbar <<<

***

Ausgleich in den Fächern

Deutsch, Englisch, Mathematik und

Wirtschaftslehre bzw. Technikwissenschaften

oder Gesundheitslehre

nur innerhalb dieser Fächergruppe

und

>>> nur 1 Fach ausgleichbar <<<

*****

in keinem verbindlichen Fach 00 Punkten

(d. h.: „nicht belegt")

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Qualifikationsphase

(Jahrgansstufen 12 und 13)

 

2 Leistungskurse (5-std.)

Deutsch /

Englisch /

Mathematik /

Naturwissenschaft

(Bio oder Ph oder Ch)

 

Wirtschaftslehre

Gesundheitslehre

Technikwissenschaft

 

 

allgemeinbildende

Grundkurse

(4-std.)

Deutsch

Mathematik

Spanisch (verpfl. / freiw.)

 

(3-std.)

Englisch

eine Naturwissenschaft

(Bio oder Ph oder Ch)

 

(2-std.)

PoWi*

Geschichte

Religion / Ethik

 

Sport

 

schwerpunktbezogene Grundkurse

(3-std.)

Rechnungswesen* (WL)

Datenverarbeitung* (WL)

 

Gesundheitsökonomie (GÖ)

 

Technologie (T)

 

(2-std.)

ergänzender GK WL (13/I)

ergänzender GK GL (13/1)

ergänzender GK TW (12/II)

 

 

(2-std.)

Profilkurse (13/I+II)

* Belegungspflicht in 12 (wahlobligatorisch in 13 – in Abhängigkeit von der Wahl der Prüfungsfächer)

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Zulassung zum Abitur

§23 OAVO

unter Berücksichtigung des §26 ff.

mindestens

5 von 8 Leistungskursen der Qualifikationsphase

mit jeweils mindestens 05 Punkten

und

18 von 24 einzubringenden Grundkursen

mit jeweils mindestens 05 Punkten

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

N i c h t z u l a s s u n g

§23 Absatz (4)

„... nicht zugelassen wird,

wer nach den bei der Meldung zum Abitur "

– Beginn des 2. Halbjahrs der 13 (Q4) –

„... vorliegenden Teilergebnissen auch bei

günstigstem Verlauf des Prüfungshalbjahres und

der Prüfung das Abitur nicht bestehen kann..."

(„günstigster Verlauf", d. h. 15 Punkte)

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

A B I T U R

 

S c h r i f t l i c h e   A b i t u r p r ü f u n g

L A N D E S A B I T U R


1. Prüfungsfach

Leistungskurs

Deutsch / Englisch / Mathematik / Naturwissenschaft

 

2. Prüfungsfach

Leistungskurs

Wirtschaftlehre / Gesundheitslehre / Technikwissenschaft

 

3. Prüfungsfach

Grundkurs

vom Schüler/in gewähltes Fach**

 

 

M ü n d l i c h e   A b i t u r p r ü f u n g

 

4. Prüfungsfach

Grundkurs

vom Schüler/in gewähltes Fach**

 

5. Prüfungsfach

Grundkurs

vom Schüler/in gewähltes Fach**

 

** im Rahmen der OAVO – Abdeckung von zwei Aufgabenfeldern innerhalb der drei schriftlichen Prüfungen – Abdeckung aller drei Aufgabenfelder innerhalb der fünf Prüfungsfächer

Ausnahmen: Sport und Technologie sind keine zugelassenen Prüfungsfächer

 

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Besonderheiten im Abitur

  • ein Prüfungsfach (schriftlich oder mündlich) muss Deutsch sein

 

  • ein Prüfungsfach (schriftlich oder mündlich) muss Englisch oder Mathematik sein

 

  • die fünf Prüfungsfächer müssen alle drei Aufgabenfelder abdecken

 

  • jedes Prüfungsfach muss in allen Halbjahren der Einführungs- und Qualifikationsphase belegt sein

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Alternativen zur mündlichen Prüfung im 5. Prüfungsfach

  • Präsentationsprüfung

als medienunterstützter Vortrag mit

anschließendem Kolloquium

oder

  • Besondere Lernleistung

im Umfang eines zweistündigen Kurses von mindestens zwei Halbjahren

eigenständig erbrachte Lernleistung mit

schriftlicher Dokumentation und abschließendem Kolloquium

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------

 

Abitur


Leistungskursbereich

(mindestens 80 Punkte <<<<< maximal 240 Punkte)

aus

8 Leistungskursen in zweifacher Wertung (Q1-Q4)

+

Grundkursbereich

(mindestens 120 Punkte <<<<< maximal 360 Punkte)

aus

24 Grundkursen in einfacher Wertung (Q1-Q4)

(verpflichtend einzubringende und

zusätzlich gewählte)

+

Abiturbereich

(mindestens 100 Punkte <<<<< maximal 300 Punkte)

aus

5 Prüfungsergebnissen in vierfacher Wertung

wobei

in mind. 3 Prüfungsfächer (mind. 1 LK darunter) mind. 05 Punkten in einfacher Wertung

und in keinem Prüfungsfach 00 Punkte

erreicht werden

=

Gesamtqualifikation

(mindestens 300 Punkte <<<<< maximal 900 Punkte)

4,0 <<<<< 1,0



 

Berufliche Schulen Eschwege
Südring 35
37269 Eschwege

 

Telefon

05651 2294-0

Fax

05651 2294-49

E-Mail

info@bs-eschwege.de

 

Unsere Sekretariatszeiten

Mo-Fr 7:30 - 15:00

 

QuickLinks

Aktuelles

BG Gesundheit lernt Psychiatrie kennen

Gesundheit hängt nicht nur von der körperlichen Verfassung ab, die psychische Stabilität spielt ebenfalls eine wichtige Rolle

mehr...

 

Unsrer neue Schulordnung ist jetzt online verfügbar

mehr...

 

Fachlehrer (m/w) Metalltechnik gesucht!

Weitere Informationen unter Aktuelles

 

Eltern- und Ausbildersprechtag

Termin:

Donnerstag, 15. Februar 2018

von 15 - 18 Uhr.

Bitte beachten Sie auch das Informationsschreiben, welches Sie demnächst erhalten werden. Sie findes es auch in unserem Downloadbereich.

 

AktionsTag

Erleben Sie unsere Schule "hautnah"!

Freitag, 9. Februar

mehr...

 

Stundenpläne online verfügbar

Aller Klassen- und Kurspläne stehen ab sofort wieder zur Verfügung

mehr...

 

Unsere Schulleitung ist wieder komplett!

Ekkehard Götting endgültig zum Schulleiter und Andreas Althen zum stellvertretender Schulleiter ernannt

 

 

Ältere Meldungen finden Sie in unserem

Nachrichtenarchiv...

 

Besucher seit

Dezember 2010.